Handlungsorte greifbar machen

Heute geht es um Handlungsorte, und wie man eine möglichst dichte Atmosphäre erzeugt. 🙂   Wie konkret sollten Handlungsorte sein? Nehmen wir folgende Situation: Der Rollenspielleiter sitzt am Tisch und alle drumherum. Er legt los mit seiner Beschreibung, und die klingt so: „Ihr kommt also in der Kneipe an. Die Barfrau hinter dem Tresen lächelt.“ … Handlungsorte greifbar machen weiterlesen

Advertisements

Die Gruppe in den Griff kriegen – Teil 1

Ein Kernelement des Rollenspiels ist die Gruppe an Spielern, die sich zusammen findet. Da jeder Mensch, bei allen Ähnlichkeiten die wir auch haben, anders ist, kann diese Gruppe ganz unterschiedlich gestaltet sein. Je nach Mitspieler funktionieren manche Dinge gut, andere nicht. Was man ohne Probleme machen kann, kommt auch immer auf die Gruppe an, die … Die Gruppe in den Griff kriegen – Teil 1 weiterlesen

Das Figurentagebuch – Eine Orientierungshilfe Teil 2

Wie versprochen, gibt es in Teil 2 zum Figurentagebuch nochmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst und ein Beispiel, anhand dem noch einmal alles anschaulich erklärt wird. 🙂 Falls ihr Teil 1 noch nicht gelesen habt, das war der Beitrag von letzter Woche, wie der Name vermuten lässt, baut Teil 2 auf den Infos aus Teil 1 … Das Figurentagebuch – Eine Orientierungshilfe Teil 2 weiterlesen

Das Figurentagebuch – Eine Orientierungshilfe Teil 1

Heute soll es um eine besondere Art der Merkstütze gehen. Achtung: Das Figurentagebuch. 🙂 Tadaa! Ein wenig Extraarbeit, aber große Möglichkeiten! Wofür es gut ist und wie man die Einträge gestalten kann, darum soll es in diesem Beitrag gehen. Eigentlich ist es eine praktische Hilfe für den Spieler, und kann dem Spielleiter dienlich sein, wenn … Das Figurentagebuch – Eine Orientierungshilfe Teil 1 weiterlesen

Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 4

Jetzt sind wir also schon bei Teil 4 dieser Artikelserie angelangt. Wie versprochen kommen hier die nächsten 7 Tipps. Wie immer kannst du deine eigenen Erfahrungen, Tipps oder Ergänzungen in die Kommentare schreiben. 🙂 Die ersten 7 Tipps findest du hier. Außerdem gab es schon Teil 1 und Teil 2 dieser Artikelreihe.   TIPP 8 … Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 4 weiterlesen

Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 3

In diesem dritten Teil der Artikelreihe möchte ich euch, wie angekündigt, ein paar Tipps an die Hand geben, wie ich die Sache angehen würde. Da ich selbst auch gern noch dazu lerne, könnt ihr eure eigene Herangehensweise gern in den Kommentaren verewigen 🙂   Letztlich ist es natürlich auch immer das Spiel, das mitbestimmt, wie … Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 3 weiterlesen

Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 1

In welchen NSCs steckt blühendes Leben und welchen merkt man ihr schlabbriges Leerhüllendasein sehr schnell an? Um sich dem Thema „gut gemachte NSCs“ anzunähern, sollten wir vielleicht als erstes überlegen, was uns zu schlecht gemachten NSCs einfällt 🙂   Mir persönlich kommt da: Konsistenzlosigkeit fehlendes soziales Netz Konturlosigkeit in den Kopf.   Gehen wir das … Was macht gut gemachte NSCs aus? Teil 1 weiterlesen

Fehlende Spieler einbinden

Es ist geradezu typisch, wenn man in einer Gruppe spielt, dass immer mal wieder Mitspieler kurzfristig oder langfristig ausfallen. Man hat den Abend für fünf Leute geplant und für jeden einen Spezialauftrag um alles miteinander zu verbinden. Jetzt sind nur vier der Spieler da und es gilt zu überdenken, ob alle der Aufträge wirklich wichtig … Fehlende Spieler einbinden weiterlesen

Vom Spieler mitgebrachte NSCs spielbar machen Teil 2

In Teil 1 haben wir uns kurz damit beschäftigt, von welchen NSCs wir sprechen. Und ich habe euch geraten, für die NSCs die jeweils wichtigsten Attribute (Eigenschaften) ihrer Persönlichkeit festzulegen. Warum? Es ist sinnvoll und kann dem Spielleiter eine gute Brücke bauen, um seine Berührungsängste zu den mitgebrachten NSCs zu überwinden. Denn wer lässt sich … Vom Spieler mitgebrachte NSCs spielbar machen Teil 2 weiterlesen

Vom Spieler mitgebrachte NSCs spielbar machen Teil 1

Jason hat einen kleinen, nervigen Bruder, eine spielsüchtige Mutter und einen extrem cholerischen Vater. Sein chaotischer bester Freund stellt ihm auf einer Party einen lustigen Mann vor, der sich im Nachhinein als blutrünstiger Vampir heraus - und Jasons Leben grundsätzlich auf den Kopf stellt. Er gerät in einen Strudel von merkwürdigen Ereignissen und obwohl Jason … Vom Spieler mitgebrachte NSCs spielbar machen Teil 1 weiterlesen